ANWALTSKANZLEI
ALOIS FUGGENTHALER
FACHANWALT FÜR FAMILIENRECHT
BUNDESWEIT TÄTIG IN FAMILIENSACHEN

Kosten der Ehescheidung


1) Kosten des Scheidungsverfahrens

2) Zahlungsmodalitäten

3) Prozesskostenhilfe

 

1) Kosten des Scheidungsverfahrens


Die Kosten des Scheidungsverfahrens bestimmen sich nach dem vom Gericht festzusetzenden Gegenstandswert. Grundlage für die Gegenstandswertfestsetzung sind die Einkommens- und Vermögensverhältnisse der Ehegatten. In einfachen Fällen kann bei Gericht eine Streitwertreduzierung um 20 – 25 % beantragt werden. Es liegt jedoch alleine beim Gericht, ob es den Streitwert entsprechend reduziert. Das Vorhandensein minderjähriger Kinder führt in der Regel ebenfalls zu einer Streitwertreduzierung. Bei der Stellung des Scheidungsantrags werden wir bereits auf diese Regelungen hinweisen.

Die Anwaltsgebühren bestimmen sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz. Diese Mindestgebühren dürfen vom Rechtsanwalt nicht unterschritten werden. Bei unserer Online-Scheidung zahlen Sie jeweils nur die Mindestgebühren, wobei immer auch der kostengünstigste Weg gewählt wird.

Falls Sie vorab über die Kosten detailliert informiert werden möchten, erhalten Sie von uns auf Wunsch einen verbindlichen Kostenvoranschlag. Teilen Sie bitte hierfür Ihr Nettoeinkommen und das Ihres Ehepartners mit. Des weiteren bitten wir die Anzahl der Kinder und eventuell vorhandenem Vermögen mitzuteilen.

Sie erhalten dann von uns umgehend einen verbindlichen Kostenvoranschlag.


Zusicherung:

Es wird immer die günstigste gesetzliche Gebühr für Sie in Ansatz gebracht.


2) Zahlungsmodalitäten


Sie senden zunächst den Online-Scheidungsauftrag an uns und erhalten dann einen Scheidungsantrag im Entwurf mit umfangreichen Informationen über den Ablauf des Verfahrens. Mit diesem Schreiben erhalten Sie auch die Mitteilung über die Höhe der einzuzahlenden Gerichtskosten. Sie überprüfen den Scheidungsantrag, ob alle Daten richtig übernommen sind und überweisen die Gerichtskosten an uns. Unmittelbar nach Eingang der Gerichtskosten wird der Scheidungsantrag bei Gericht eingereicht und der Gerichtskostenvorschuss an das Gericht überwiesen.

Vom Gericht erhalten wir dann die Bestätigung, dass der Scheidungsantrag eingegangen ist. Das Scheidungsverfahren ist mit Eingang des Scheidungsantrags bei Gericht anhängig und wird mit der Zustellung des Scheidungsantrags rechtshängig.


Bei Anhängigkeit des Scheidungsverfahrens wird der Vorschuss auf die Anwaltskosten fällig. Die Schlussrechnung wird nach dem Scheidungstermin gestellt.

Es besteht auch die Möglichkeit die Anwaltsgebühren in Raten zu bezahlen.


3) Prozesskostenhilfe


Prozesskostenhilfe ist eine Sozialleistung. Sie kann, wenn die wirtschaftlichen Verhältnisse entsprechend sind, beantragt werden. Wir sind gerne bereit, auch für Sie Prozesskostenhilfe zu beantragen.

Zur Bewilligung von Prozesskostenhilfe muss eine Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse in einem vorgegebenem Formular abgegeben werden. Das Gericht entscheidet dann, ob Prozesskostenhilfe bewilligt werden kann.

Wenn Sie in unserem Online-Scheidungsauftrag den Wunsch Prozesskostenhilfe zu beantragen angekreuzt haben, erhalten Sie mit Ihren Unterlagen das entsprechende Formular. Sie füllen dieses aus und schicken es mit Belegen, wie Einkommensnachweise, Sozialhilfebescheid, Arbeitslosengeldbescheid, Mietvertrag und Nachweise über Schulden bzw. Vermögen an uns zurück.

Selbstverständlich können Sie das Prozesskostenhilfe-Formular auch selbst ausdrucken. Sie finden es unter www.anwaltverein-kw.de/downloads.htm.

Bei Bewilligung von Prozesskostenhilfe müssen weder Anwalts- noch Gerichtskosten bezahlt werden. In diesem Falle kann die Scheidung sogar ohne dass Kosten auf den Antragsteller zukommen, durchgeführt werden. Das Gericht kann jedoch auch bei entsprechenden wirtschaftlichen Verhältnissen Prozesskostenhilfe bewilligen, jedoch monatliche Raten, die an die Gerichtskasse zu zahlen sind, anordnen. In diesem Falle erhält man quasi ein zinsloses Darlehen, wobei die Anzahl der Raten auf höchstens 48 Monate begrenzt ist.

Seitenanfang Fachanwalt für Familienrecht
Alois Fuggenthaler
myscheidung@aol.com
Kanzlei Fuggenthaler & Schönberger
Schlachthofstr. 50
94277 Zwiesel
Telefon: 09922 6679
Telefax: 09922 3409
www.myscheidung.de